/media/headerpics/6.txt


Sitemap Impressum

Craniosacral Therapie



Craniosacral-Therapie ist eine ganzheitliche Energie- und feine tiefgreifende Körperarbeit. Sie gehört zu den anerkannten Methoden der Komplementärmedizin und hat ihre Ursprünge in der Osteopathie (Knochenheilkunde). Ãrzte aus verschiedenen Fachrichtungen haben die Craniosacrale Therapie in den letzten Jahrzehnten begründet und weiterentwickelt. Der Name leitet sich ab aus den medizinischen Begriffen Cranium (Schädel, Kopf) und Sacrum (Kreuzbein, Wirbelknochen am unteren Ende der Wirbelsäule).
  
Anwendungsgebiete:
  • Verspannungen, Nacken- und Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen, Spannungskopfschmerz, Migräne
  • Unterstützung der Genesung nach Krankheit oder Unfall, Verletzung, Sturz, Schleudertrauma, Verstauchung
  • Stressbedingte Beschwerden, Erschöfung, depressive Verstimmungen,
    Schlafprobleme
  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen, um bei Kräften zu bleiben und Ressourcen zu mobilisieren
  • Craniosacral Therapie ergänzt auf Körper- und Energiebene Ärztliche und/oder psychotherapeutische Behandlungen
    bei Burnout-Syndrom, Depression
  • Regulation für den Bewegungsapparat, die Organe, das Lymphsystem, das Hormonsystem, das Immunsystem,
    das vegetative und zentrale Nervensystem
  • Menstruationsbeschwerden, Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Hyperaktivität von Kindern, Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten
Unser Körper verfügt über ein Zellgedächtnis, das sich körperliche und seelische Verletzungen, Unfälle, Stürze, operative Eingriffe merkt und in Erinnerung behält, auch wenn unser mentales Bewusstsein das Ereignis schon längst vergessen hat. Daraus entstehen Disharmonien, die mit der Zeit verschiedene Beschwerden und Krankheiten verursachen. Mit Craniosacral-Therapie unterstützen wir mit grosser Achtsamkeit den Körper, damit solche Verletzungen heilen und der Mensch auf allen Ebenen des Seins wieder ins Gleichgewicht kommt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein lange zurückliegendes oder kürzliches Ereignis handelt oder um eine über lange Zeit entstandene Erschöpfung.
Die craniosacrale Arbeit wirkt über sanfte Impulse aus der Entspannung, Stille, Ruhe, ohne von aussen aktiverte Bewegung. Die Klientin/der Klient liegt dabei bekleidet auf einer Praxisliege. Aus dieser entspannten Stille aktiviert unser System seinen eigenen intelligenten Heilungsplan. Vitale Energie also Lebensenergie, Gesundheit und Ressourcen werden gestärkt, so dass positive Veränderungen stattfinden können.
 
Craniosacral-Therapie lässt sich bei vielen Beschwerden und Krankheiten in idealer Weise mit klassischer Medizin kombinieren und ergänzt die Ärztliche Betreuung: bei chronischen Schmerzzuständen, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen und Migräne, Sinusitis, Tinnitus, orthopädischen Problemen, Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen, kieferorthopädi­schen Problemen, Asthma, Allergien und Hauterkrankungen, Veränderungen im Bereich von Gehirn und Rückenmark und psychosomatischen Beschwerden.
 
quelle: Da-Sein-Institut, Homepage:
Ganzheitliche Energiearbeit hat ihre Wurzeln in verschiedenen westlichen und östlichen Heilmethoden und spirituellen Traditionen, namentlich Ayurveda, Samkhya, Naturheilkunde, Osteopathie und Humanistischer Psychologie. Den Menschen betrachten wir als leib-seelisch-geistige Einheit, untrennbar verbunden mit den Gesetzmässigkeiten des Makrokosmos. Die Lebensenergie entströmt dem Wesenskern des Menschen “ Meister Ekkehart nannte ihn den Gottesfunken im Menschen. Sie durchströmt als intelligentes ordnendes Prinzip die seelische und die leibliche Ebene. Dieser Wesenskern wird in vielen alten Kulturen und Religionen als Quelle des Heilens betrachtet. Auf der seelischen Ebene zeigt sich die Lebensenergie in der Dynamik der psychischen Funktionen und auf der leiblichen Ebene manifestiert sie sich als Informationsträger und Matrix für Form (Anatomie) und Lebensfunktion (Physiologie).